Schweizermeisterschaft Doublette in Delémont

Schweizermeisterschaft Doublette – solider SAP

D’abord: Die teilnehmenden Teams aus dem Sécteur Alémanique de Pétanue bedanken sich bei den Verantwortlichen der Stadtverwaltung Delémont, der federführenden Fédération Suisse de Pétanque, Claude Béroud (Président AJP) et surtout bei Pepi Natale (Président du comité d’organisation) BRAVO et un GRAND MERCI A TOUS du Club de « LE BERIDIER »!

 

Am Samstag waren wir alle noch voll im Saft und auch voller guten Vorsätze. Na ja, 6 Meter sind 6 Meter, 10 auch. Und darin spielen wir – mal besser, mal glücklicher, mal mit es bizeli Pech. Nun unsere Gesamtbilanz sieht solide – nach Meinung des SAP- trotzdem hoffnungsvoll und erfreulich aus:

 Im Concours secondaire Senioren gratulieren wir Kim Chheng und Beat Fischer (PC Boulissima) zum Sieg!!! In einem spannenden Match haben sie gezeigt, dass Ruhe bewahren und solide spielen zum Erfolg führt.

 

Nicola Landert und Etienne Girard (PC Zürich) haben es zum dritten Mal in Folge in den ¼ Final geschafft. Fürs 2019 steht nun im Minimum der Halbfinal auf dem Programm!

Bei den Damen spielten sich Ning Lütold und Claudia Steffen (PC Trimbach) in den ¼ Final.        Sonntagfrüh verloren sie leider diese erste Partie. Dodo Fuchs und Erika Nobs (Mitigé) durften sich nach der 1/8 Final Partie einladen lassen.

Bei den Veteranen haben Bruno Baumer und Hubert Rabenseifner (PCRegions) den soliden 8. Rang erspielt.

Wir alle wissen, dass nach dem Moment der Enttäuschung, Aerger über sich selbst und Selbstreflexion, der nächste Wettkampf mit besten Vornahmen, Voraussetzungen und Hoffnung auf den Sieg folgt…

Also, wir sind stolz auf Euch und auf alle, die sich – vor allem in der sonntäglichen Hitze und den langen Wartezeiten – engagiert und für unseren Sport eingesetzt haben.

 

Die detaillierten Resultate findet Ihr auf der FSP-Seite.



X